Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

3. HSK U12-DWZ Cup in den Herbstferien

Vom Montag, 23.10.17 bis Freitag 27.10.17 findet zum 3. Mal der HSK U12-DWZ-Cup statt, direkt im Anschluss an den Ferienkurs in der 2. Woche der Hamburger Herbstferien.

Die Ausschreibung findet Ihr hier.

 

Finn Gröning


HSK Jugend Sommeropen

Gerrit Freitag gewinnt das 2. HSK Jugend Sommerturnier 2017. In der letzten Runde reichte das Unentschieden an Brett 1 für einen halben Punkt Vorsprung.

 

Bardhyl Uksini (HSK) steht im 2. HSK Jugend Sommeropen bereits vor der letzten Runde mit 6 aus 6 und 1,5 Punkten Vorsprung als Sieger fest. Gratulation!

Auch Gerrit Freitag (HSK) und Niklas Dominico (Blankenese) konnten sich im 2. HSK Jugend DWZ Sommerturnier einen Vorsprung erarbeiten. Wer von den beiden Erster bzw. Zweiter wird, entscheidet sich allerdings erst in der letzten Runde.

Die Ergebnisse, Paarungen und Tabellen befinden sich unten links im Menü.

 

Jugendsommerturnier 2017 Chessbase TakitkChallenge

Aufwärmen mit der Chessbase Taktikchallenge bis wenige Minuten vor Start der 5. Runde.

 

2. HSK Jugend Sommeropen. Nach einem etwas glücklichen Sieg gegen Tom Woelk (Diogenes) führt Bardhyl Uksini (HSK) mit 4/4 verfolgt von Daniel Sulayev (Empor Berlin). Morgen kommt es zum Spitzenduell.

 

2. HSK Jugend DWZ Sommerturnier. Nach Tag 2 und Runde 4 führt Gerrit Freitag (HSK) mit 4 Punkten vor Niklas Dominico (Blankenese), Marvin Kieselbach (Lehrte) und Gregor Köhler (HSK) mit jeweils 3 Punkten. Morgen spielen Marvin gegen Gerrit und Niklas gegen Gregor.

 

Aktuell läuft die vierte Runde des 2. HSK Jugend Sommeropen und des HSK Jugend DWZ Sommerturniers. Die Favoritenpaarungen stehen jetzt langsam an und es wird spannend.

Alle Ergebnisse und Informationen finden sich, duch einen Klick links auf den Menüpunkt "Jugendsommerturnier 2017". Dort befinden sich alle aktuellen Ergebnisse und Tabellen.

 

Hier geht es zur LIVEÜBERTRAGUNG

 

Jugendsommerturnier 2017 Taktikchallenge

Chessbase Taktik-Challenge am Smartboard: Lösen die Teilnehmer mindestens 1200 Aufgaben bei einer Rating-Perfomance von über 2000?

 

2. HSK Jugend DWZ Sommerturnier 2017

2. HSK Jugend DWZ Sommerturnier 2017

 

2. HSK Jugendsommerturnier 2017

2. HSK Jugendsommeropen 2017


Der SC Sternschanze gewinnt verdient die Jugend-Bezirksliga 2017

„Das Endspiel“

Vor dem letzten Match der Saison beim SC Sternschanze hatte auch HSK VI noch gute Chancen, das Turnier zu gewinnen: Ein Unentschieden hätte ausgereicht, den knappen Vorsprung von einem HSJB-Wertungspunkt – das ist nicht einmal ein halber Brettpunkt – zu behaupten. Aber das Match folgte dem Fußballer-Spruch: „Wer 1:0 führt, verliert!“

[...]

Mit dem SC Sternschanze hat die beste und entwicklungsfähigste Mannschaft der gesamten Bezirksliga verdient gewonnen – herzliche Glückwünsche also an Christopher Kyeck, dem in dieser Saison sowohl in den HJMM als auch in den HMM der Aufstieg gelungen ist!

weiterlesen

Die Kids werden stolz sein

2017 Malte Colpe 3. IM-Norm Foto:Andreas AlbersMalte Colpe kehrt vom VMCG-Schachfestival in Lüneburg nach seiner dritten IM-Norm fast schon als Internationaler Meister in seine Trainingsgruppe am Montag im Klub zurück. Die Verleihung des Titels beim nächstes Kongress des Weltschachbundes ist nur noch eine Formaluität. Seine Kids werden stolz sein, dass sie künftig nicht nur der amtierende Hamburger Meister, sondern ein Internationaler Meister trainiert.
Zur Turnierseite: www.vmcg-schachfestival.de

 

Christian Zickelbein


Elmshorn ist jedes Jahr zwei Reisen wert

Zwei Elmshorner Jugend-Stadtmeister hätten wir noch zu bieten, schreibt Frauke Neubauer im Twietenknicker: Bahne Fuhrmann mit 6½ / 7 in der U10 (Remis gegen Philipp Laucht) und Åke Fuhrmann mit 5 / 7 als Zweiter der U16/U18/U20 und bester U16-Spieler hinter Leon Apitzsch (U18), inzwischen SC Diogenes, nach einem 2:1-Sieg im Blitz-Stichkampf Johann Schwank.

Inzwischen haben wir auch die Tabellen auf der Website entdeckt. Unter den insgesamt 118 Teilnehmern an den fünf Turnieren waren immerhin elf HSK Spieler, die sich alle gut schlugen:

weiterlesen

Schulmeisterschaft Ev. Grundschule Pauluskirche

Bei der 3. Schulmeisterschaft der Ev. Grundschule Pauluskirche 2017 nahmen 28 Kinder teil, die sich ihre Urkunden und Medaillen in sechs Runden wohl verdienten. Auf dem Treppchen standen der neue Schulmeister Mika Dorendorf, Felix Kort mit dem 2. Platz und Julian Bökenberg auf Platz 3. Bestes Mädchen wurde Selma Rohwedder. Die Klassenpreise durften Sascha Lamp (1. Platz 4. Klasse), Janis Mommert (1. Platz 3. Klasse), Raimund von Krosigk (1. Platz 2. Klasse) und Tony Wang (1. Platz 1. Klasse) mit nach Hause nehmen.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
RangTeilnehmerAtSRVPunkteBuchhSoBerg
1.Mika26006.023.023.00
2.Felix K45015.021.515.50
3.Julian44114.523.015.50
4.Sascha44024.023.512.50
5.Raimund24024.020.011.50
6.Janis33214.019.011.50
7.Tiago23123.522.510.75
8.Martin43123.522.09.50
9.Felix M43123.521.511.50
10.Leif43123.519.510.25
11.Tony13123.516.57.50
12.Paul B13123.516.57.25
13.Cristiano33033.020.07.00
14.Joris22223.017.57.00
15.Selma13033.016.05.50
16.Timo22223.014.06.00
17.Rafi32132.520.56.25
17.Lukas22132.520.56.25
19.Berenike31322.516.06.00
20.Felina12132.516.05.25
21.Helena21232.019.04.75
22.Christopher31232.015.02.50
23.David11232.014.53.50
24.Laila21232.014.02.75
25.Matti12042.014.02.00
26.Paul D31141.515.01.75
27.Mara31141.511.52.00
28.Tom20150.512.00.75

 


24. Kids-Youth-Cup

Lukas Kölmel gewinnt mit 100% den 24. Youth-Cup mit 27 Teilnehmer/innen vor Arthur Krüger und Marten Kelling. Bestes Mädchen wird Nikhi Modali. Die Klassenpreise gehen an Nick Jöckel (4. Klasse), Björn Thiele (5.Klasse) und Gregor Köhler (6. Klasse).

 

Im mit 53 Kindern fast doppelt so gut besuchten 24. Kids-Cup holte Roland Kletschkowski ebenfalls mit 6 aus 6 den 1. Platz. Es folgen Paul Zieriacks und Efe Koc auf Platz 2 und 3. Das beste Mädchen heißt Alissa Wartenberg. Die Pokale für die Klassenstufen nehmen Alexander Subbot (3. Klasse), Erhan Barmaksiz (2. Klasse), Anton Kellner (1. Klasse) und Kaiwen Wang (Vorschule) mit.

 

Sieger in der Schulwertung ist die Grundschule St. Pauli mit 18 Punkten, gefolgt von der Grundschule Brockdorffstraße (17,5 Pkt.) und der Grundschule Windmühlenweg (14,5 Pkt.).

Vielen Dank an das Team: Bessie Abram, Frau Kelling, Frau Gremmel, Frau Grotrian, Afonso Rodrigues, Frederik Krohn, Heiko Klaas, Henning Holinka, Johannes Blome, Jones, Kevin Schreiber und Olaf Ahrens!

 

Link zu den Tabellen

 

Bernhard Jürgens


HSK 5 gewinnt überlegen die Jugend-Stadtliga

v.l.n.r: Paulina, Edwina, Isaac, Johannes, Bahne, Linus, Felix

Jugend-Stadtliga 2017:  Kevin Schreiber führte sein Team HSK 5 zu fünf Siegen in fünf Wettkämpfen. Wir halten diesen Erfolg in einem kurzen Bericht fest.

Bericht

Schulmeisterschaft am Hasenweg – 22. Juni 2017

2017 Hasenweg Sieger

Die 5. Schulmeisterschaft am Hasenweg hatte mit 56 Teilnehmern ein Rekordergebnis wie auch unsere Beteiligung am Weltrekord der Hamburger Schulen in der Barclaycard-Arena am 9. Mai: Auch dort waren wir mit 56 Kindern in 7 Mannschaften vertreten!  Luca Brandstrup (in der 2. Reihe ganz rechts) war mit 7 aus 7 eine Klasse für sich und verteidigte seinen Titel souverän. Bericht

 

Christian Zickelbein


Die Basisklassen der HJMM 2017

Christian Zickelbein hat einen Bericht über die Basisklassen der HJMM geschrieben:

Bericht

HJMM: Letzte Runde von HSK 7

Jordi Richter hat die drei entscheidenden Partien aus dem letzten Wettkampf von HSK 7 analysiert und kommentiert: Zum Nachspielen und Studieren empfohlen!

 

Christian Zickelbein


Die letzten Mannschaftskämpfe in der Basisklasse - Runde 5.

Jordi Richter hat mich in den letzten beiden Runden bei der Betreuung unserer Mannschaften unterstützt. Hier sein Bericht über den Ausgang der beiden Wettkämpfe:

Basisklasse A: SKJE 4 – HSK 8 6:2 (20:12) am Dienstag, 04.07.2017:

Am Dienstag lief die Runde, in der wir um die ersten drei Plätze kämpften. Wir hatten uns zwar pünktlich getroffen, jedoch zunächst an der falschen Schule, am Johanneum. Unsere Gegner erwarteten uns im Wilhelm-Gymnasium. Deshalb kamen wir eine halbe Stunde zu spät am richtigen Spielort an.

Dann ging es auch schon los, und wir hatten die Chance mit Sieg den Pokal für den Sieger der Basisklasse A zu gewinnen. Wir haben aber nur 2 Punkte aus 8 Partien geholt. Das lag zum großen Teil daran, dass unsere Kinder zu schnell spielten und folglich nicht alle Gefahren erkannten. Außerdem haben wir eigene gute Angriffschancen ausgelassen.

Insgesamt war es ein interessanter Wettkampf, auch wenn wir hinter unseren Erwartungen zurückgeblieben sind.

Basisklasse B: HSK 11 – SKJE 4 4:4 (16:16) am Mittwoch, 05.07.2017

Einen Tag später fand die letzte Runde in der Basisklasse B bei uns im Klub statt. Hier lief es besser für uns, und wir konnten ein 4:4 schaffen. Wir haben an den Brettern 7 und 8, an denen zwei Mädchen spielten, gewonnen, außerdem am Spitzenbrett und an Brett 5.

Es gab ein paar lehreiche Partien und auch einen glücklichen Sieg für uns. Christian Zickelbein, der Betreuer, kommentierte im Anschluss den Partieverlauf und erklärte die eine oder andere Eröffnungsstrategie.

An diesem Tag konnten wir aufgrund des Ergebnisses zufriedener sein.

 

Christian Zickelbein


Noch ein Match in der Jugend-Bezirksliga

Im letzten Wettkampf knüpfte HSK 7 an die erfolgreiche 1. Runde gegen das Bruderteam HSK 6 an und gewann zum zweiten Mal. Der 5½:2½-Sieg bei der Kombination SK Marmstorf und Wilhelmsburger SK brachte uns noch auf den 5. Platz vor dem SKJE 2! Über den Verlauf des Wettkampfes hat Christian Zickelbein einen Bericht geschrieben. 

Jordi Richter hat die drei entscheidenden Partien aus dem letzten Wettkampf von HSK 7 analysiert und kommentiertZum Nachspielen und Studieren empfohlen!

Unser Bruderteam HSK 6 spielt nun als Zweiter im allerletzten Match, in einem wahren Endspiel, am 14. Juli beim Dritten, dem SC Sternschanze, um den Sieg in der Jugend-Bezirksliga. Ein Unentschieden reicht uns, den SC Diogenes vom 1. Platz zu verdrängen und uns zugleich vor dem SC Sternschanze zu behaupten.

 

Christian Zickelbein


Jugendstadtliga: Schachelschweine - HSK 5

Nur nach und nach trudelten die Spielerinnen und Spieler beider Teams ein, sodass der Wettkampf mit fast einer halben Stunde Verspätung angepfiffen wurde. Dabei sprang Edwina höchst erfolgreich (nachdem trotz Mehrfigur einige präzise Züge gefunden werden mussten) als zufällig verfügbare Retterin in der Not ein, um die kurzfristig Absage von Jeppe zu kompensieren und ein kampfloses Brett zu vermeiden. Linus, der bereits im siebten Zug Material einsammeln durfte und Johannes, leider kampflos, sorgten früh für eine beruhigende Führung. Isaac gewann in der Eröffnung einen wichtigen Zentralbauern und später die Partie. Am Spitzenbrett trotzte Bahne seiner starken Gegnerin etwas glücklich mit einem Angebot im richtigen Augenblick eine Remis ab. Bei den Komplikationen auf den Brett behielt Elias den besseren Überblick. Am längsten brauchten Felix, der mit seine gut postierten Figuren ordentlich Druck ausübte und Yanis ... es kann ja nicht immer alles klappen.

Nach diesem hohen Sieg mit 21:10 steht HSK 5 bereits nach der 4. Runde eine Runde vor Schluss  mit weißer Weste als Sieger der Jugendstadtliga fest.

 

Turnierseite: http://www.hjmm.hsjb.de/


Kids-Youth-Cup mit geschlossener Warteliste

Wir haben inzwischen 80 Anmeldungen für den 24.Kids-Youth-Cup am 15.7.2017 erreicht.
Die Warteliste ist mittlerweile geschlossen!
Alle Spieler, die eine Anmeldebestätigung erhalten haben, sind auf jeden Fall dabei.
Für viele Spieler sind die Elmshorner Stadtjugendmeisterschaft am Tag nach dem Kids-Youth-Cup und das HSK Jugendsommeropen ab dem 20.7.2017 entweder eine Alternative oder eine willkommene Ergänzung zu dem Turnier.
 
Olaf Ahrens

Hamburger Jugendmannschaftsmeister U16 2017

Zuletzt macht die U16 das Tripel perfekt. Dabei waren Henning Holinka, Jakob Weihrauch, Michael Kotyk, Robert Engel, Lennart Meyling, Lennart Grabbel, Tom Wolfram, Ilja Goltser, Torben Grabbel, Khaled Younus, Philipp Fuhrmann und Coach Kevin Weidmann.

Außerdem qualifiziert zur Norddeutschen Vereinsmeisterschaft ist das Team des SKJE.

 

Turnierseite: http://www.hjmm.hsjb.de/


Hamburger Jugendmannschaftsmeister U12 2017

Nach einem hart umkämpften Match in der letzten Runde wurde der HSK Hamburger Jugendmannschaftsmeister U12 2017. Mitgewirkt haben Jakob Weihrauch, Florian von Krosigk, Da Huo, Yanis Toma, Torben Grabbel, Isaac Garner und Felix Kort sowie als Coach Oliver Frackowiak. Der 2. Hamburger Qualifikationsplatz für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft geht nach Blankenese.

 

Turnierseite: http://www.hjmm.hsjb.de/


Hamburger Jugendmannschaftsmeister U14 2017

Michael Kotyk, Lennart Grabbel, Ilja Goltser, Yanis Toma, Heiko Klaas, Khaled Younus und Philipp Fuhrmann stehen bereits nach der 2. Runde mit zwei Siegen in der kleinen U14-Sonderklasse mit nur drei Teams  als Hamburger Jugendmannschaftsmeister U14 2017 fest.

Nachtrag: Mit einem Sieg in der letzten Runde sichert sich der SC Königsspringer den 2. Qualifikationsplatz für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft.

 

Turnierseite: http://www.hjmm.hsjb.de/


Die jüngste Mannschaft der HMM 2017

Ernst Kunz‘ HSK 11 kam in der Bezirksliga A im letzten Match zu einem 6:2-Sieg beim SK Marmstorf 2 und wird mit 14:4 Mannschafts- und 38,5 Brettpunkten zweitbester Zweiter im Quervergleich mit dem SV Großhansdorf 2 aus der D-Staffel. Die jüngste Mannschaft (U16) der HMM 2017 hätte den Aufstieg durchaus verdient: Wegen eines Aufstellungsfehlers in der 2. Runde wurde aus einem 4:4 ein 1:7, sie fügte dem Aufsteiger NTSV die einzige Niederlage zu! Ein großes Lob für Robert Engel, Michael Kotyk, Tzun Hung Foo, Lennart Meyling, Ilja Goltser, Philipp Fuhrmann, Heiko Klaas, Kerim Odzini, Khaled Younus und ihren Coach Ernst Kunz, der nur einmal einspringen musste und im übrigen schon in der zweiten Spielzeit nach dem Motto aufstellte: "Die Jungs schaffen das auch allein."

 

Christian Zickelbein


Jugendserie in Rotenburg

In Rotenburg fand Sonntag ein Turnier der Jugendserie Rotenburg statt, zu der auch eine Delegation von 9 Spielern des Hamburger SK den Weg an die Wümme gefunden hat.

Alle Gruppen spielten 7 Runden, nur die U7 wurde als Rundenturnier mit 9 Runden gespielt.

In der U14 holte Marten Lohmann 3,5 Punkte und belegte damit einen guten 8.Platz.

In der U10 konnte Cheng Song mit 4 Punkten Platz 5 belegen und landete damit im ersten Drittel. Vielleicht ist beim nächsten Mal auch etwas mehr drin.

In der U9 konnte Nikhi Modali mit 5 Punkten einen sehr guten 2.Platz belegen. Etwas hinter seinen eigenen Erwartungen blieb Tristan Lohmann zurück, der mit 4 Punkten im Mittelfeld landete. Da Insgesamt 9 Spieler 4 Punkte holten, wäre mit etwas mehr Glück wohl auch ein Platz weiter vorne möglich gewesen.

In der U8 holte Anton Kellner mit 4 Punkten einen guten 6.Platz.

In der U7 holten Kristina-Maria Abram und Florian Felten 7 Punkte und landeten aufgrund der Feinwertung auf den Plätzen 3 und 4. Lina Brandstrup holte 3 Punkte. Gewonnen hat die U7 der 4 ½ jährige Kaiwen Wang von Werder Bremen mit 8 aus 9. Kaiwen verlor nur gegen Kristina Abram.

 

Olaf Ahrens


.