Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

Qualifikationsturnier für unser U12-Team

Jakob Weihrauch und Lennart  Grabbel waren für die Bretter 1 und 2 von HSK U12 bei der NVM in Magdeburg (9.-13. September) gesetzt, doch wir brauchen drei Spieler mehr für die sieben Kämpfe an jeweils vier Brettern. Eine Auswahl aus zwölf Kandidaten zu treffen, war so schwierig, dass der Jugendvorstand ein Qualifikationsturnier beschloss. Ein Termin in den Ferien mit längeren Partien war nicht zu vereinbaren, so musste es ein Schnellturnier richten, dem sich am Sonnabend, 29. August, sieben Spieler stellten. Hier setzten sich Kian Weber, Ilja Golster (beide 4½ aus 6) vor Philipp Fuhrmann (4 aus 6) durch.

Damit steht eine starke Mannschaft für Magdeburg, für die natürlich auch Paul Jeken (3), Marvin Müller (2½), Huo, Da (1½) und Heiko Klaas (1) in Frage gekommen wären. Huo, Da hat einen Stammplatz für unsere U10 in der DVM; Marvin und Paul werden sich mit dem Gymnasium Buckhorn wieder für eine Deutsche Meisterschaft qualifizieren können.

 

Christian Zickelbein


Girls on tour

Nach dem schwierigen Elo-Match "Alt gegen Jung" reist Henrike Voss noch heute weiter nach Berlin und spielt dort morgen als Gastspielerin mit ihren Freundinnen von TuRa Harksheide beim 1. Frauenmannschafts-Turnier des SC Kreuzberg mit. Coach Eberhard Schabel reist mit den Mädels und nimmt dabei auch noch ein HSK Team unter seine Fittiche, bestehend aus Vivien Leinemann, Kristina Reich, Zaminah Popal und Nicole Reiter. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf einen bunten Bericht aus der Hauptstadt. http://www.berlinerschachverband.de/obftt2015.html

 

Christian Zickelbein


Jakob Weihrauch gewinnt

Wirklich starke Kids machten den Senioren das Schachleben in unserem ganz besonderen HSK Sommerturnier mit drei Kids und drei Senioren schwer. Turniersieger wurde Jakob Weihrauch (U10) mit 4½ aus 5 und belohnte sich mit einem Sprung in den Ranglisten: DWZ +123 und ELO +92.00 (mit Faktor 40).  Auch der Zweite Lennart Grabbel (U12) erspielte sich mit 3½ Punkten ein Plus von DWZ +43 und ELO. Nur Henrike Voß spielte mit nur einem Remis ein unglückliches Turnier, aber sie wird die Verluste bald wieder ausgleichen. Die Senioren Ralf Oelert und Peter Rädisch (beide 2) mussten bis auf den Dritten Frank Stolzenwald (2½) ein paar DWZ- und ELO-Punkte auf dem Altar des Jugendschachs opfern, hatten aber dennoch viel Freude  an ihren Gegnern.

 

Christian Zickelbein


Hendrik is coming home

In unserem 7. Leo-Meise-Gedenkturnier vom 17. bis 19. Oktober mit zwei Gruppen von je vier U14- und U12-Teams sind nur noch zwei Startplätze frei, je einer im U12- und im U14-Turnier.  Kopenhagen ist wie der HSK in beiden Turnieren mit einer Mannschaft vertreten, die SG Leipzig hat bereits für das U14-Turnier zugesagt, und gestern erreichte uns die Zusage des SC Weisse Dame Berlin für das U12 Turnier. Hendrik Möller, amtierender Berliner Meister, schreibt: „Ich freu mich auf ein schönes Turnier und natürlich auch darauf, meinen Schützlingen meine alte Schachheimat zeigen zu können.“

 

Christian Zickelbein


Hamburger Jugend-Blitzmeisterschaft 2015

Die HJBM findet am 19. September im HSK Schachzentrum statt: Ausschreibung.   


5. HSK Youth-Cup 2015: Ergebnisse

Die Ergebnisse des 5. Kids-Youth-Cup sind nun verfügbar: Tabelle

 

C.E.


Bessies Team für die NVM U14w

Nachdem sich alle unsere Teams U12 – U14 – U16 für die NVM vom 9. bis 13. September in Magdeburg bzw. Kiel qualifiziert hatten, hat Bessie Abram auch ein Mädchen-Team für die NVM U14w in der DJH Burg Stargard vom 11.-14. September gemeldet. Vier Spielerinnen haben bereits zugesagt: Franka Müller-Wegner, Tanja Zores, Carlotta Wittich und Maya Jeken. Inzwischen hat auch Antonia Stas zugesagt - wir werden mit fünf Spielerinnen fahren!

 

Christian Zickelbein


Rückblick auf das Jugendsommerfest 2015

Bessie Abram blickt in ihrem Bericht auf das Jugend-Sommerfest am 10. Juli zurück und dankt vielen, die es zu einem Vergnügen gemacht haben. Wir danke auch ihr, für Initiative, Organisation und Bericht!

 

Christian Zickelbein

Bericht

Jugend-WM in Porto Carras

An der Jugend-WM vom 24.10. bis zum 6.11.2015 in Porto Carras (Griechenland) werden außer den Deutsche Meister U16 Dimitrij Kollars auch Luis Engel (U14), Jakob Pajeken (U12 und Jakob Weihrauch (U10) teilnehmen. Zu Jakobs Qualifikationsweg über die HMM 2015 s. den Bericht.

 

Christian Zickelbein

Bericht

Trainingscamp für Mädchen

Ruth Rohwedder (Ev. Schule Paulus) und Carlotta Wittich (Grundschule Hasenweg) fahren gemeinsam zum Trainingscamp für Mädchen, das die DSJ vom 16. bis 19. Juli in Göttingen veranstaltet.

 

Christian Zickelbein


1. Schulmeisterschaft im Schach an der Ev. GS Pauluskirche

Bei der 1. Schulmeisterschaft im Schach der Ev. GS Pauluskirche nahmen 25 Kinder teil und spielten sechs Runden. Schulmeister wurde Florian von Krosigk (6 Punkte), 2. Platz Gerrit Freitag (5 Punkte), 3. Platz Damjan Jankovic (5 Punkte), bestes Mädchen Ruth Rohwedder (4 Punkte), 1. Platz 4. Klasse Andy Globisch (4,5 Punkte), 1. Platz 3. Klasse Felix Vogeler (3,5 Punkte), 1. Platz 2. Klasse Julian Bökenberg (4 Punkte) und 1. Platz 1. Klasse Janis Mommert (3 Punkte).

 

Bernhard Jürgens


Letzte Wettkämpfe der HJMM

Ein Bericht zur Jugend-Bezirksliga findet sich hier.

Bernhard Jürgens HSK IX erreichte in der Basisklasse beim SKJE 5 dank der vier Spitzenbretter aus der EV. Schule Paulus ein 16:16 (4:4) Unentschieden und belegte im Gesamtklassement den 6. Platz. Unser Jugendwart hat vielen jungen Spielern eine Chance gegeben: Ziel des Teams war es, Erfahrungen für die nächste Saison zu sammeln.

Betreut von Jones (Andreas Christensen) gewann HSK VII gegen den SKJE 4 mit 23:7 (7½:½) und verteidigte sicher den 1. Platz in der Basisklasse vor dem SKJE 6 und dem SC Diogenes 4.

Bessie Abrams HSK VII gewann auswärts beim SKJE 4 mit 20:12 (6:2) das allerletzte Match in der Basisklasse und belegte damit verdient den 4. Platz in der einzigen Staffel der HJMM mit acht Mannschaften. Knappe Niederlagen gegen die Mannschaften auf den ersten drei Plätzen und überzeugende Siege gegen die Teams der zweiten Tabellenhälfte deuten an, dass mit etwas mehr Glück oder langsamerem Spiel noch mehr hätte erreicht werden können.

In der Jugend-Bezirksliga wollte Andreas Schilds HSK 5 das zunächst ausgefallene Match gegen den SK Weisse Dame II nachholen und wartete im HSK Schachzentrum, doch die erwarteten Gäste warteten in ihrem Schulpavillon in der Gustav-Falke-Straße auf HSK 5. So fiel das Match in dieser von Kommunikationsstörungen geprägten Spielklasse mit nur vier Mannschaften zum zweiten Mal aus.

 

Christian Zickelbein


Bilanz der Sonderklassen

Unsere U14 spielte in der letzten Runde unentschieden 8:8 (2:2) gegen den SC Königsspringer, der damit Hamburger Meister wurde, und blieb damit Zweiter.

Je ein Titel ging an den HSK (U12), den SKJE (U14) und den SC Königsspringer (U16). Der HSK wurde zweimal Zweiter (U14, U16),  der SC Königsspringer (U12) einmal. Als Dritter qualifizierter sich in der U16 der SK Weisse Dame, da Hamburg aufgrund der Ausrichtung durch den SKJE in Kiel in dieser NVM drei Startplätze hat. Alle Meisterschaften werden voraussichtlich vom 10. bis 13. September 2015 ausgetragen.

18 Spieler waren für den HSK im Einsatz und haben zu den Erfolgen beigetragen. Sieben haben in zwei Mannschaften gespielt, unsere Mehrzweckwaffe Marvin Müller in allen drei Teams! Mit 4 aus 4 ist Marvin auch einer der Top-Scorer mit einer Ausbeute von 100%. Noch einen Punkt mehr holte Ilja Goltser mit 5 aus 5 und Einsätzen in der U12 (3) und in der U16 (2). In diesen beiden Mannschaften hat auch Huo, Da gespielt, ebenfalls mit 100% bei 3 aus 3. Wegen einiger kurzfristigen Absagen mussten die Trainer viel taktisches Gespür beweisen, um immer die richtige Aufstellung zu finden. Dank also auch an Christopher Kyeck (U12), Daniel Grötzbach (U14) und unseren Jugendwart Bernhard Jürgens, der alle Teams an beiden Finaltagen betreute. Dank für die Ausrichtung auch an den SC Königsspringer und Glückwünsche auch an die qualifizierten Hamburger Teams.
Alle Tabellen und Einzelergebnisse auch unter www.hsjb.de

 

Christian Zickelbein

Endtabellen

Alle qualifiziert

Alle HSK Teams haben sich in den Sonderklassen für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaften als die Zwischenstation für die DVM qualifiziert. Das stand im Grunde schon vor der letzten Runde fest, in der zurzeit unsere U14 noch als Zweiter gegen den SC Königsspringer um die Hamburger Meisterschaft spielt. Die U12 gewann auch ihr letztes Match und wurde überlegen mit 8:0 Mannschafts- und 14 von 16 möglichen Brettpunkten Turniersieger vor dem SC Königsspringer. Die U16 gewann in der 5. Runde den Kampf um den 2. Platz gegen den SK Weisse Dame mit 10:6 (3:1). Es gilt also, noch die Daumen für die U14 zu drücken...

 

Christian Zickelbein


Schach am Markt

Bei dem von den Schachfreunden Sasel wie immer perfekt ausgerichteten kombinierten Jugend- und Erwachsenenturnier wurde Leon Fabian Apitzsch bester Jugendlicher vor Karina Tobianski (Wertung U 18), Henrike Voss (HSK) war beste U 14 Spielerin, Lisa Truong (Schachelschweine) bekam den Pokal in der Kategorie U 12 und Hannes Joswig (Grundschule Bergstedt) freute sich über den Pokal U 10. Den gesonderten Mädchenpreis erhielt Lara Stahlkopf (Wilhelmsburg).

 

Christian Zickelbein


Unsere Jungs in Dortmund

Nach ihrem ABI 2015 gönnen sich Malte Colpe, Julian Kramer, Daniel und Julian Grötzbach ein Schacherlebnis der besonderen Art. Sie nehmen am A-Turnier des Sparkassen Open in Dortmund teil, dessen Runden um 11 Uhr beginnen und also auch den Besuch des Sparkassen Chess-Meeting gestatten, das Liviu Nisipeanu und Arkadij Naiditsch mit Siegen gegen Wesley So und Vladimir Kramnik sensationell eröffneten. Auch Kevin Weidmann ist in Dortmund dabei, hat aber das B-Turnier vorgezogen, während Jakob Pajeken, von seinem Vater begleitet, sich der Herausforderung des A-Turniers stellt. Unsere Jungs starteten mit Siegen – bis auf Daniel, der Remis spielte, und Jakob, der gegen einen um 300 Elo-Punkte schwereren Brocken verlor. Julian hat am Montag in der 2. Runde mit der Nationalspielerin WGM Zoya Schleining die stärkste Gegnerin unserer Crew. Hier die Website aller Turniere mit Live-Übertragungen vom Superturnier (ab 15 Uhr, ggf. um 15 Minuten zeitversetzt) : http://www.sparkassen-chess-meeting.de/2015/

 

Christian Zickelbein


Finale der Sonderklassen beim SC Königsspringer

Zwei kurzfristige Absagen der Schachelschweine U12 und der Schachfreunde U14 reduzierten die Teilnehmerfelder dieser beiden Spielklassen auf fünf Teams; nur in der U16 sind alle sechs Teams am Start.

Auch der HSK musste wegen der Erkrankung von Bardhyl in der U16 in der 4. Runde eine Partie kampflos abgeben. Hier steht der SKJE (8 / 43) schon vor der letzten Runde als Hamburger Meister fest. Um den 2. Platz spielen am Sonntag der HSK (6 / 35) und der SK Weisse Dame (5 / 36). Da jedoch der SKJE gemeinsam mit dem Hamburger Schachverband die NVM U16 in Kiel ausrichtet, wird Hamburg wohl einen dritten Vertreter entsenden können.

In der U14 führt der SC Königsspringer (8 / 47) vor dem HSK (7 / 44). Beide Teams sind bereits qualifiziert und spielen am Sonntag in der letzten Runde ein echtes Endspiel um die Hamburger Meisterschaft.

Die U12 hat der HSK (6 / 32) bereits vor der letzten Runde für sich entschieden; als Zweiter steht der SC Königsspringer (5 / 36) fest, der am Sonntag spielfrei ist, aber vom SC Diogenes (3 / 23) selbst mit einem 12:4 (4:0) nicht mehr eingeholt werden kann.

 

Christian Zickelbein

Tabellen

3. Schulmeisterschaft am Hasenweg

Einer der beiden Titelverteidiger gewann diesmal allein: Kai Zores (3c) wurde mit 7 aus 7 Meister der Grundschule Hasenweg; nur in der Partie gegen Carlotta Wittich (4c) musste er zittern. Carlotta wurde mit 6 Punkten nach einem starken Turnier verdient Zweite. Mit 5 Punkten wurde Seo-Zun An (4d), der 2014 den Titel mit Kai geteilt hatte Dritter, punktgleich mit vier weiteren Spielern: Jonas Lesyk (4c, Pokal der 4. Klassen), Matti Grohs (3c, Pokal der 3. Klassen), Jonah Wehde (3c) und Luca Brandstrup (1c, Pokal der 1. Klassen). Jonah musste sich mit der Medaille zufrieden geben, die alle 42 Teilnehmer bekamen: Schade für ihn, aber die Konkurrenz der 3. Klassen (3c!) war besonders stark. Sehr gut die Leistung von Luca, aber bis zur letzten Runde hielt Caterina Wittich (1b, mit 4 Punkten) als Konkurrentin aus den 1. Klassen mit. Dann aber schnappte sich Claudia Reinhardt (2a) mit 4 ½ Punkten nach einem Sieg in der letzten Runde den Pokal für das beste Mädchen. Doppelt schade für Caterina, aber sie wird im nächsten Jahr wieder angreifen. Joon Park (2a) gewann mit 4 Punkten den Pokal der 2. Klassen und Nikolas Thies (VSK Hasen) mit 3 Punkten den Pokal der Vorschule. Er war der einzige Teilnehmer, hatte den Pokal aber wirklich verdient!

Viel Beifall für alle – vom 42. Platz bis zum Meister, aber auch für die Turnierleiter Olaf Ahrens und Kevin Weidmann vom HSK – und für Tanja Zores, Schulmeisterin 2013, die uns mit ihrer Freundin Amy am schulfreien Tag der Abiturprüfungen am Grootmoor das Turnier über die Bühne zu bringen.

 

Christian Zickelbein


Sieg in der U12 Basisklasse

Mit einem 22:10 (7:1) Sieg bei den Schachfreunden Sasel sicherte sich HSK VIII die Hamburger Meisterschaft der U12 Basisklasse. Im zweiten Wettkampf beim SKJE VI, eigentlich in der 3. Runde, waren wir mit nur sieben Spielern angetreten und verloren mit 15:16, obwohl wir an den Brettern ein 4:4 erreicht hatten.  Danach mussten wir eine Verfolgungsjagd starten, die uns erst nach der 4. Runde an die Spitze brachte, knapp vor dem SKJE VI, der gegen Bernhard Jürgens‘ HSK IX ein weiteres 4:4 abgab, sodass wir mit knappen Vorsprung vorbeiziehen konnten. Drei Runden lang blieben beide Mannschaften gemeinsam an der Spitze, auch wenn sich unser Vorsprung an Wertungspunkten stetig vergrößerte (4 – 6 – 11). Ein 5:3-Sieg im letzten Match hätte in jedem Fall für den Titel gereicht – wir gewannen sogar mit 7:1, und im Parallelmatch gab der SKJE VI gegen den ebenfalls starken SC Diogenes IV ein weiteres Unentschieden ab, sodass wir schließlich sogar einen Mannschaftspunkt und 17 Wertungspunkte Vorsprung haben.

 

Christian Zickelbein

Bericht

Jugend-Stadtliga 2015

Die Jugend-Stadtliga 2015 ist beendet. Unser Team HSK IV wurde nach drei Niederlagen Letzter in einer Gruppe von vier Mannschaften. Warum dieses dennoch keine Enttäuschung ist, erläutert ein kurze Bericht.

 

Christian Zickelbein

Bericht

.