Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

FSJ im HSK: Ring frei zur Runde fünf

Kurt Hinrichs nimmt den Start ins fünfte Jahr des HSK als Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr zum Anlass für einen Rückblick auf die ganze Strecke von Arne Bracker über Felix Meißner, Julia Prosch und Martin Grünter zu Lukas Heyne und Jan Hinrichs, die 2013/14 sogar zwei Stellen besetzen und schon tüchtig mit anpacken: vor allem beim Aufbau auch neuer Schulschachgruppen und im Jugendtraining in der Zentrale. Weiterlesen

 

(ChZ)


1. HSK Kids-Cup: ein voller Erfolg

Premiere des HSK Kids-Cups am 10. August: 41 Kinder und viele Eltern füllten das HSK Schachzentrum und hatten so viel Freude, dass wir noch während des Turniers die ersten Anmeldungen für die nächsten drei Termine am 22. September, am 27. Oktober und am 8. Dezember notieren konnten. Weiterlesen

 

von Christian Zickelbein


Schulschach im HSK

Der HSK und seine Schachschule Hamburg richten zurzeit für das Schuljahr 2013/14 Schachgruppen und –kurse ein: 13 in 7 weiterführenden Schulen und 42 in 26 Grundschulen und Kitas, darunter sechs Grundschulen nach dem Vereinsmodell und ein Gymnasium nach dem Angebotsmodell der Hamburger Sportjugend.

 

Christian Zickelbein


Erfolge in Elmshorn

15 HSK Kinder und Jugendliche waren, begleitet von Andi Albers und einigen Eltern, unter den 100 Teilnehmern der 35. Elmshorner Jugendstadtmeisterschaft, die in fünf Altersklassen ausgetragen wurde. Wir erreichten viele gute Ergebnisse und sogar zwei Titel!

In der U16/U18/U20 (19 Teilnehmer) wurde Martin Riederer (5 aus 7) Dritter, Boriss Garbers (4½) Sechster, in ihrer Altersgruppe U20 bzw. U16 belegten sie jeweils den 2. Platz. Unsere Mädchen Diana Garbere und Kristina Reich kamen in dieser starken Gruppen auf 3½ bzw. 3 Punkte.

In der U14 (22) schaffte Aryan Niknam Maleki mit 5 Punkten einen ausgezeichneten 3. Platz hinter den Favoriten vom SKJE Leonard Kilgus (7) und Lenard Neander (5½).

Die U12 (21) gewann Lennart Meyling ungeschlagen (6); sehr gut auch Leon Kropp mit 4½ auf den 6. Platz!

Der nächste Lennart gewann mit 6½ Punkten die U10 (22): Lennart Grabbel. Auf dem 8. Platz hatte Heiko Klaas mit 4 Punkten noch einen positiven Score, Leon Petersen und Carlotta Wittich schafften 3 Punkte.

In der U8 (17) erspielte Jakob Weihrauch aus der Grundschule Bergstedt mit 6 Punkten den 2. Platz hinter Marc Kipke vom SC Königsspringer (6½). Kai Zores (4 ½ ) und Boike Flint (4) aus der Grundschule Hasenweg schlugen gut wie auch Torben Grabbel (3) aus der Grundschule Kaminer Straße.

 

Christian Zickelbein


Erfolge in den Sonderklassen U12 und U16

In der siebten Runde der U12 Sonderklasse kam Robert Engel früh in Rückstand, verteidigte sich aber zäh. Am Ende konnte er doch noch mit einer Springergabel das Blatt wenden und einen Sieg einfahren. Henrike Voss hatte sich eine Qualität erabeitet, musste sich aber dann gegen einen vorgerückten Bauern verteidigen. Das gelang und führte zum Erfolg. Weiterlesen

 

von Michael Meyling


Sonderklassen

Unsere U16 in der Besetzung Julian Kramer, Lars Hinrichs, Teodora Rogozenco und Michael Elbracht (4:0 / 8) hatte schon nach zwei Runden wegen des Rückzugs des SC Diogenes seine Aufgabe erfüllt und das Turnier vor dem SC Königsspringer (2:2 / 4) gewonnen.

Auch unsere U12 war vor der letzten Runde Hamburger Meister, hatte aber mit dem SKJE in der letzten Runde den stärksten Gegner und spielte nach acht Siegen zum ersten Mal unentschieden. In den neun Runden von Ende März bis Anfang Juni kamen die folgenden zwölf Spieler zum Einsatz: Luis Engel (4/4), Lennart Meyling (5½/6), Henning Holinka (3½/4), Ȃke Fuhrmann (1/2), Henrike Voss (3½/4), Antek Komorowski (½/1), Robert Engel (3/3), Johnston Foo (2/2), Lennart Grabbel (3/4), Cassius Kompala (2/2), Khaled Younus (2/3) und Leif Dietrich (1/1) und erreichten einen Score von 17:1 / 98 bzw. 31 aus 36 (+29 =4 – 3). Die offizielle Tabelle weist nur 15:1 / 87 Punkte aus; der in Marmstorf erspielte 3½:½ -Sieg wurde aus der Wertung genommen, weil die Marmstorfer nach vier Runden nicht mehr antraten.

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Mannschaften, die sich überlegen für die NVM vom 11. bis 15. September in Magdeburg bzw. in Greifswald qualifiziert haben, und herzlichen an unseren Betreuer während der beim SC Königsspringer ausgetragenen Finalrunden Michael Meyling (U12) und Dorian Rogozenco (U16).

 

Christian Zickelbein


Schleischau 7 & 8

Die Jugendreise 2013 ist beendet und alle Teilnehmer und Leiter sind wieder wohlbehalten in Hamburg angekommen. Mit zwei Tagen Verzug kommen jetzt auch endlich die letzten beiden Ausgaben der Schleischau, der diesjährigen Reisezeitung:

 

Hier Schleischau 7 lesen

 

Hier Schleischau 8 lesen

 

Kevin Weidmann


Schleischau 4-6

Ich habe endlich mal wieder etwas Zeit gefunden und deswegen gibt es jetzt endlich die drei noch ausstehenden Schleischaus, (Entschuldigung an die wartenden Eltern) Nummer 4-6:

 

Hier Schleischau 4 lesen!

 

Hier Schleischau 5 lesen!

 

Hier Schleischau 6 lesen!

 

Kevin Weidmann


DSM 2013 - Resultate der Hamburger Schulen

In der WK II  erreichte das Gymnasium Grootmoor (9:5 / 16½) den 4. Platz, entsprechend der Startrangliste. Bester Spieler des Turniers war am 1. Brett Julian Kramer mit 6½ aus 7. Deutscher Meister wurde die Käthe-Kollwitz-Oberschule aus Berlin (12:2 / 19) vor dem Athenäum Stade (11:3 / 18½) und dem Carl Zeiss Gymnasium Jena (9:5 / 17½). Turnierseite

In der WK III belegte das Charlotte-Paulsen Gymnasium (5:9 / 10½) den 15. Platz. Deutscher Meister wurde die Heimschule Lender Sasbach aus Baden (12:2 / 19).

In der WK IV erreichte die Brecht-Schule (8:6 / 13½) den 8. Platz, entsprechend der Startrangliste. Die jüngste Mannschaft des Turniers hat vorn mitgespielt (u.a. gegen die Nr. 1, 2, 3, 4, 5 und 7) und wird im nächsten Jahr wieder aufgeschlagen! Deutscher Meister wurde das Dresdner Martin Andersen Nexö Gymnasium (14:0 / 26½) vor dem Johann Schöner Gymnasium Karlstadt (10:4 / 17) und dem Robert Mayer Gymnasium Heilbronn (10:4 / 16). Die Turnierseite und Michael Meylings lesenswerter Blog.

In der WK V erreichte die Grundschule Genslerstraße (22 / 12:6) mit einem hervorragenden 5. Platz die beste Platzierung einer Hamburger Grundschule seit der Austragung dieser Meisterschaft in Dittrichshütte (Thürungen). Deutscher Meister wurde die Grundschule Stadtilm (23½ / 14:4), auch die Silbermedaillen blieben in Thüringen, in der Jacob- und-Wilhelm-Grimm-Schule Erfurt (13:5 / 22½).

Unsere Brecht-Schule (16 ½ / 6-12) und unsere Grundschule Strenge (16 / 7-11) belegten die Plätze 30 bzw. 33 und sammelten wichtige Erfahrungen: Auch sie wollen wieder angreifen. Turnierseite

In der WK HR belegte die Winterhuder Reformschule (6:8 / 10½) den 12. Platz; in der WK M war Hamburg gar nicht vertreten.

 

Christian Zickelbein


Schleischau 3

Und wieder ist es soweit:

 

Hier Schleischau 3 lesen

 

Kevin Weidmann


Freiplatz für die DJM

Julian Kramer, Zweiter in der Hamburger Jugendmeisterschaft U20, hat einen Freiplatz für die Deutsche Jugendmeisterschaft U16 in Oberhof erhalten, so dass zwei HSK Spieler an diesem Turnier teilnehmen können: Lars Hinrichs als Hamburger Meister U16 und Julian Kramer!

 

Christian Zickelbein


Schleischau 2

Hier ist die heutige Schleischau aus Borgwedel:

 

Hier Schleischau 2 lesen

 

Kevin Weidmann


Schleischau

Hier ist sie also: Die erste Schleischau, der diesjährigen Reisezeitung der HSK-Jugendreise. Wir werden jede Ausgabe im Laufe des Tages, an dem sie erscheint hier hochladen.

Dies ist die Ausgabe vom Samstag, die Ausgabe von heute kommt in ein paar Stunden:

 

Hier Schleischau 1 lesen

 

Kevin Weidmann


DSM 2013

Unsere Jugendreise beginnt erst morgen, aber schon seit gestern sind 18 HSK Kinder und Jugendliche sowie ihre Trainer und einige Eltern mit ihren Schulmannschaften unterwegs zu den Deutschen Meisterschaften.

In der WK II in Bad Segeberg hat das Gymnasium Grootmoor, gesetzt an Nr. 4, zweimal mit 2½:1½ gewonnen, zunächst gegen das Theodor-Heuß-Gymnasium Aalen, dann gegen das Johannes-Kepler Gymnasium Chemnitz. Heute Abend kommt es um 19.15 Uhr zum Klassiker gegen das Athenäum Stade, als Nr. 1 der Setzliste der Titelfavorit. Eine besondere Pointe wäre heute ein Match gegen das Hohenstaufen-Gymnasium Kaiserslautern (4:0 / 6) gewesen: Martin Grünters Schule, die er heute in Bad Segeberg besucht, bevor er morgen mit aus unsere Jugendreise geht.

 

In der WK IV in Bad Homburg hat die Brecht-Schule, gesetzt an Nr. 8, in der ersten Runde mit gewonnen, kämpft aber zurzeit gegen einen starken Gegner, das als Nr. 3 gesetzte Johann-Schöner-Gymnasiunm  Karlstadt (BAY). Hier gibt es einen Wettlauf um die aktuelleren Nachrichten zwischen der Turnierseite und unserem Blog.

In  der WK V in Stadtilm hat die Brecht-Schule mit David Chyzynski zweimal mit 1½:2½ verloren, und die Grundschule Strenge hat nach einem 0:4 zum Auftakt immerhin ein 2:2 geschafft. Ob das Boriss Gabers‘ Traineransprache gewirkt hat? Der ersten Hamburger Sieg erspielte nach einer 1:3-Startniederlage der Hamburger Grundschulmeister Genslerstraße mit 3:1 gegen die Gras Langen. Hier geht’s schon 14:00 Uhr weiter mit der 3. Runde. Turnierseite

 

Christian Zickelbein


Goldener Sonntag

Eigentlich wollten meine Frau und ich an die Ostsee, aber der Stader SV hatte es aufgrund seiner vorzüglichen Ausrichtung der Finalrunden der Jugend-Bundesliga und auch der starken Saisonleistung seiner Mannschaft verdient, dass ein offizieller Vertreter des HSK zur Siegerehrung erschien, um Heinrich Eggeling und seinem Team für die schöne Veranstaltung im Alten Rathaus zu danken und den Pokal für die Vizemeisterschaft entgegenzunehmen. Weiterlesen

 

Christian Zickelbein


Jugend-Bundesliga: Stichkampf zur DVM U20 erreicht

Das HSK Team (16:2 / 41½) hat seine Saison in der Jugend-Bundesliga abgeschlossen, da wir die für den Sonntag, 21. April, in Stade angesetzte Schlussrunde gegen den SV Bargteheide auf Wunsch unserer Bargteheider Schachfreunde bereits am Freitag, 12. April, vorgezogen und mit 5:1 gewonnen hatten. Den 2. Platz sicherten sich heute in Stade Martin Grünter, Julian Kramer, Jan Hinrichs, Lars Hinrichs und Michael Elbracht im Hamburger Derby mit einem 4:2-Sieg gegen den SC Königsspringer. Weiterlesen

 

Christian Zickelbein


Hamburger Meisterschaft U10

Nach den vier Runden des ersten Tages der Hamburger Jugendmeisterschaft U10 führt Lisa Truong vom SC Schachelschweine mit 4 aus 4 vor Leif Dietrch mit 3½ Punkten. 3 Punkte haben u.a. auch Lennart Grabbel, Roman Bölke, Marvin Müller und Kian Weber. Antek Komorowski folgt auf dem 10. Platz mit 2½ Punkten. Antonia Paschen und Heiko Klaas haben erst eine Partie gewonnen. Am Sonntag folgen ab 10 Uhr in der Grundschule Frohmestraße 42 in Schnelsen, ausgerichtet vom, SC Königsspringer, die entscheidenden Runden 4-7.

 

Christian Zickelbein


Deutsche Meisterschaft WK V

Die Grundschule Strenge nimmt ihren Freiplatz wahr und fährt vom 2. bis 5. Mai mit Leif Dietrich, Kian Weber, Leon Petersen und Theo Springer zur Deutschen Grundschulmeisterschaft nach Dittrichshütte (Thüringen). Coach Boriss Garbers fährt mit mindestens drei Spielern des Teams direkt von der Meisterschaft nach Borgwedel zur HSK Jugendreise (4.-11. Mai) – es sei denn, die Eltern bestehen auf einem Zwischenstopp zwecks Reinigung der Kinder vor der nächsten Ferienstation.

David Chyzynski begleitet die WK V Mannschaft der Brecht-Schule und trifft das Team mit Joris Raschke, Nils Stresska, Philipp Neumann und Justus Brömstrup am Sonntag um 17 Uhr zu einem vorbereitenden Training im Klub.

 

Christian Zickelbein


Erfolgreiche Jugendmannschaften

David Chyzynski und Boris Garbers betreuten im HSK Schachzentrum die Wettkämpfe in der Jugend-Basisklasse HSK 15 - HSK 12, den HSK 15 mit 17:15 gewann, und HSK 8 - SC Schachelschweine 3, in dem die Gäste mit 20:12 überzeugend gewannen.
Drei Jugendmannschaften spielen auswärts: HSK 6 erreichte in der Kreisliga beim SC Königsspringer 3 ein 16:16, HSK 9 gewann in der Basisklasse A beim SKJE 4 mit 18:14, und die U12 Sonderklasse gewann, betreut von Moritz Gadewoltz, beim SC Diogenes auch ihr zweites Match mit 12:4 (4:0).
Der Höhepunkt folgte am Abend: Unsere Jugendbundesliga gewann mit 5:1 gegen den SV Bargteheide das vorentscheidenden Match um Platz 2, der noch eine Chance zur Qualifikation für die DVM U20 eröffnet. Allerdings brauchen wir am 20. April voraussichtlich noch einen Sieg gegen den SC Königsspringer.

 

Christian Zickelbein


Erfolge für HSK Schulen beim Hamburger Schulschach-Pokal

Qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft: Gymnasium Grootmoor (WK II)
Brecht-Schule (WK IV und WK V), Chance auf Freiplatz für GR Strenge (WK V).
Gute Leistungen von vielen anderem Teams; Bericht folgt.

 

Christian Zickelbein


.