.

Ab nach Montenegro

Sonnabend, 28.09.3013

 

Am Sonnabend, dem 28.9.2013 startete die Reise nach Budva (Montenegro). Es ging zur Schach-Europameisterschaft U12. Luis ist an 48 gesetzt. Wir mussten um sechs Uhr aufstehen. um den Zug nach Frankfurt zu bekommen. Luis Trainer Felix hatte den Wecker im Schlaf nicht gehört und kam in letzter Sekunde. Der Zug fuhr vier Stunden, um nach Frankfurt-Flughafen zu kommen. Auf der Fahrt nach Frankfurt wurde schon fleißig geübt. Luis arbeitete an Taktik-Aufgaben im Chess- Taktikheft. Sein Trainer Felix war ihm dabei eine große Hilfe. Weiterlesen

 

von Robert Engel


23. Springer-Pokal: Athenäum Stade gewinnt fast alles

Das 23. Schnellturnier um den Springer-Pokal 2013 zog 62 Schulmannschaften in die Mehrzweckhalle der Wichern-Schule am Horner Weg. Mehr als ein Drittel aller Mannschaften kamen aus Schulschachgruppen des HSK (24), acht aus Bremen (1) und Stade (7). Weiterlesen

 

von Christian Zickelbein


DVM U20

Wie kann man ein Jahr schöner abschließen als mit einem Erfolg im Schach? Nun, da gibt es vermutlich viele Möglichkeiten. Jedenfalls spielte ich das dritte Mal nach 2007 und 2009 die Deutschen Vereinsmeisterschaften U20, die alljährlich genau zwischen Weihnachten und Silvester gequetscht werden. Am 26. Dezember ging es also los, gen Osnabrück. Weiterlesen

 

von Niclas Huschenbeth


DVM U20 2009 in Chemnitz

Wir kennen es alle – am zweiten Weihnachts­feiertag hat man nach einer aufregenden Ad­ventszeit und umfänglichen Weihnachtsfestivi­täten einen kleinen Durchhänger. Man ist ein­fach platt. Was liegt da näher als nach ein we­nig Entspannung zu suchen – oder wie man es heutzutage nennt - „Wellness“ zu machen? Der eine favorisiert einen entspannten Saunagang, eine Hot-Stone Massage oder ein Bad in Eselsmilch. Es gibt jedoch noch viel einfa­chere, aber nicht weniger wirksame Methoden, Körper und Seele in Gleichklang zu bringen. Dazu zählt, und das sei hier als Geheimtipp verraten, auch das Bahnfahren. Weiterlesen

 

von Stefan Sievers

 


DVM U20 2007 in Kelheim - „O´zapft is!“

Vom 26.-30.12.2007 fand im beschaulichen Kehlheim die 17. Deutsche Vereinsmeisterschaft U20 statt. Nachdem wir uns wie jedes Jahr am zweiten Weihnachtstag auf den Weg machten, hegte ich im Wesentlichen zwei Hoffnungen: Weiterlesen

 

von Stefan Sievers


Extrablätter aus Niebüll

Von einigen Eltern ohne Anruf ihrer Sprösslinge schon schmerzlich vermisst, veröffentlichen wir nun die ersten drei Ausgaben von „SCHACHWATT“, der HSK Jugendreise-Zeitung, zu nächtlicher Stunde in Niebüll geschrieben und für jeden Reiseteilnehmer am nächsten Morgen zum Frühstück geliefert.

Damit die Zeitung nicht die Eltern-Sorgen wegen ausbleibender Anrufe nicht durch die eine oder andere Aussage von Teilnehmern oder über Teilnehmer noch größer werden, versichere ich, dass nicht jede Zeile des Tagesplans wörtlich genommen werden muss: Da wird schon mal tüchtig übertrieben.

Einem Statement in der berühmt-berüchtigten Rubrik Übrigens muss ich widersprechen, damit sich keiner in falscher Sicherheit wiegt: „Übrigens … spucken Lamas meist nur auf Artgenossen und auf keine Menschen.“

HSK Jugendreise nach Den Haag, etwa 1960. Zoobesuch. Unsere Jungs stehen vor dem Lama-Gehege. Und Uwe Kröncke kann’s nicht lassen: Er spuckt das nächste Lama an. Es hat zurück gespuckt. Und hatte mehr drauf als Uwe und hat auch besser getroffen: mitten ins Gesicht.

Noch schöne Tage in Niebüll, Ihr Lieben, und vielen Dank an die Redaktion, dass sie auch für die Daheimgebliebenen schreibt!

 

Christian Zickelbein

 

Schachwatt Ausgabe 1

Schachwatt Ausgabe 2

Schachwatt Ausgabe 3


3. HSK Kids-Cup

51 Kids aus 23 Schulen nahmen am 3. HSK Kids-Cup teil. Gesamtsieger mit 6 aus 6 wurde Khaled Younus (GR Glinder Au) vor Jakob Weihrauch (GR Bergstedt) und Kian Weber (Gy Oberalster) mit 5 aus 6. Auf 5 Punkte kam auch Lennart Grabbel (Gy Farmsen), der das Turnier zweimal gewonnen hatte und sich nun immerhin über den Pokal für die 5. Klassen freuen konnte. Weiterlesen

 

von Christian Zickelbein


1. HSK Kids-Cup: ein voller Erfolg

Premiere des HSK Kids-Cups am 10. August: 41 Kinder und viele Eltern füllten das HSK Schachzentrum und hatten so viel Freude, dass wir noch während des Turniers die ersten Anmeldungen für die nächsten drei Termine am 22. September, am 27. Oktober und am 8. Dezember notieren konnten. Weiterlesen

 

von Christian Zickelbein


HSK Jugendreise: Schachmatt auf dem Heider Marktplatz

Im Rahmen des Heider Flohmarktes gab - auf dem größten Marktplatz Deutschlands - der größte Schachverein Deutschlands, der Hamburger Schachklub von 1830 (HSK), mit seiner Jugendabteilung seine Visitenkarte ab.

82 Jugendliche und Trainer verbringen eine ganze Woche in der Jugendherberge von Heide. Als Höhepunkt der Reise freuten sich die Kinder in strahlendem Sonnenschein auf einen Wettkampf in ungewöhnlichem Ambiente. Weiterlesen

 

von Andreas Albers


Schachmeisterschaft der Grundschule Hasenweg

32 Teilnehmer sind oder waren Mitglieder der Schachgruppe Hasenweg im HSK, 32 Kinder (kursiv) waren zum ersten Mal dabei und haben nun vielleicht Lust bekommen, im nächsten Schuljahr Mitglieder der Schachgruppe zu werden. Alle Teilnehmer bekamen eine Medaille und Sachpreise, die unser Trainer Thomas Richter besorgt hat. Weiterlesen

 

von Christian Zickelbein


Grundschule Hasenweg: Der Erfolg des Vereinsmodells

Am 20. August 2012 war es soweit. Im Rahmen meiner FSJ Tätigkeit für den Hamburger Schachklub von 1830 betrat ich das erste Mal die Grundschule Hasenweg. Hier sollte ich das kommende Schuljahr als Leiter der Schachgruppe fungieren, die sich als eines der möglichen Angebote in den Rahmen der „ganztägigen Bildung und Betreuung an Schulen“ (GBS) einfügte. Weiterlesen

 

von Martin Grünter


Schachreise mit Schlafdefiziten, aber viel Spaß

Man nehme einen Bus, setze 53 junge Schachspieler samt Gepäck, ein paar Schachbretter und jede Menge gute Laune hinein und schicke das Paket nach Borgwedel: Als Ergebnis erhält man ☺die Schachreise 2009!☺

Doch bevor das alles passieren konnte, gab es in großes Problem: Viiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu wenig Leiter! Weiterlesen

 

Gemeinschaftsbericht von Bastienne, Sabine, Vicky und Daniel


Offenes HSK Eloturnier - ein guter Test für die Jugend

Das HSK Eloturnier ist quasi als direkte Ergänzung zum HSK DWZ Open konzipiert, soll doch durch diese beiden Angebote (beinahe) allen HSK Spielern die Möglichkeit geboten werden, genau die richtige Herausforderung zu finden, um sich weiter zu entwickeln. Dies gilt natürlich auch für die Jugendlichen des Klubs, und so fand sich bis auf Arne Bracker und Jonathan Carlstedt beinahe der gesamte Stamm der Jugendbundesliga zur diesjährigen Auflage ein. Weiterlesen

 

von Andreas Albers


1. Leo Meise Gedenkturnier - Es wird ihm gefallen haben!

Nun ist es schon beinahe ein Jahr her und dennoch kommt es uns allen vor, als hätten wir ihn gestern gerade noch gesehen. Unser Freund und Trainer Leo Meise ist noch lange nicht vergessen. Nicht nur die Collage, die Evi dem Klub vermacht hat, erinnert uns alle immer wieder an ihn. Weiterlesen

 

von Andreas Albers


1. HSK Jugend-Grandprix

Der 1. HSK Jugend - Grandprix, mit großer Begeisterung unserer Jüngsten gespielt, fand von Januar bis März 2011 statt.

Überzeugender Sieger wurde mit 6 Siegen bei 6 Teilnahmen Neuzugang Tim Scholz vor seinem Bruder Elias, Lennart Grabbel und Tom Wolfram (alle 15 Punkte). Herzlichen Glückwunsch! Weiterlesen

 

von Silke Einacker


Frerik Janz gewinnt die DEM U20 in Schierke

Wegen der Umstrukturierung der Altersklassen auf U10 bis U18 war dieses Jahr die letzte U20 Endrunde zu absolvieren. Aufgrund der vielen Absagen (u.a. Bunzmann, Naumann, Prusikin, Gustafsson, Senff, Naiditsch) fehlte allerdings trotz des winkenden WM Platzes die absolute deutsche Spitze. Weiterlesen

 

von Karsten Müller


Deutsche Jugendmeisterschaften 1998 in Oberhof (Thüringen)

Die diesjährigen Jugendeinzelmeisterschaften verliefen aus Hamburger Sicht sehr erfolgreich. Leonie Helm legte in der u15w mit 6/6 einen Traumstart hin und konnte das Turnier mit 3 Remisen locker ausklingen lassen.

 

Herzlichen Glückwunsch Leonie und viel Erfolg bei der Jugendweltmeisterschaft! Weiterlesen

 

von Karsten Müller


Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften in Oberhof oder DEMOnstration der Deutschen Schachjugend

Die DSJ garantiert: 8 Tage, über 600 Leute und viel Spaß.

 

Seitdem das Konzept beschlossen wurde, die Deutschen Jugendmeisterschaften als Großveranstaltung mit den Altersklassen U10 bis U18 zentral auszutragen, muß die DSJ in jedem Jahr eine organisatorische Meisterleistung vollbringen: Ca. 600 Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern und andere Angehörige erwarten während der acht Tage dauernden Meisterschaft, daß alles nach ihren Vorstellungen geregelt wird und auch die abwegigsten Sonderwünsche mit einem freundlichen Lächeln erfüllt werden. Weiterlesen

 

von Eva Maria Zickelbein


Norddeutsche Vereinsmeisterschaften der u20w und der u14w 1999 in Greifswald

Die u20w-Mannschaft des HSK konnte sich erwartungsgemäß für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Die u14w-Mannschaft konnte sich leider nicht qualifizieren: Trotz guter Spielanlage und mangels Losglück reichte es nicht zum ersehnten und spielerisch durchaus gerechtfertigten vierten Platz.

 

Der folgende Reisebericht soll die Eindrücke unseres Teams während des Aufenthalts in Greifswald wiedergeben. Weiterlesen

 

von Max Krause


Norddeutsche u15-Meisterschaft

Unsere u15-Vereinsmannschaft zählt zu den besten, die es derzeit in Deutschland gibt, und so stand für viele (einschließlich mir, des Trainers) ganz außer Frage, daß die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Ende des Jahres eine ernsthafte Hürde darstellen könnte. Weiterlesen

 

von Christian Wilhelmi


.