.

Christian Zickelbein Preis

Wie keine andere Person im HSK hat sich Christian Zickelbein in den vergangenen 56 Jahren für die Nachwuchsarbeit eingesetzt.Trotz seiner vielfältigen Aufgaben im HSK war und ist ihm die Nachwuchsarbeit mit Jugendlichen eine Herzensangelegenheit. Vielen Jugendlichen und heutigen Erwachsenen, die durch ihn in der Jugend zum Schachspielen gefunden haben, war er nicht nur ein Vorbild in schachlichen Angelegenheiten, sondern auch in manch anderen Lebensbereichen. Bei Vielen hat er mit seinem Wirken zur positiven Persönlichkeitsentwicklung beigetragen. Durch sein Engagement hat Christian Zickelbein nicht nur für den HSK immer wieder junge Schachspieler geworben und für eine vielfältige und breite Mitgliederzahl gesorgt, aus deren Reihen auch hervorragende Schachspieler gewachsen sind, sondern er hat auch für die Integration von jungen Menschen in eine Gemeinschaft und so zur positiven Entwicklung unserer Gesellschaft beigetragen. In Ehrung dieser besonderen Leistung, als bleibende Erinnerung für die Zukunft und als Ansporn für andere, diesem Beispiel nachzueifern, vergibt der HSK einmal jährlich den Christian Zickelbein Preis.

 

Bisherige Preisträger:

2008    Andreas Albers

2009    Leonard Meise

2010    Anke Heffter

2011    Kevin Högy

2012    Andreas Albers

2013    Diana Garbere

2014    Bessie Abram

2015    Bernard Jürgens

2016    Christopher Kyeck   

2017    Kevin Schreiber



.